Gezeiten-Simulator

Ebbe und Flut in 12 Minuten

Der Gezeiten-Simulator stellt einen Zyklus von Ebbe und Flut jeweils innerhalb von 12 Minuten nach. Im Glasbecken ist es möglich, die vertikalen Wohnräume der Bodenbewohner von der Seite her zu beobachten. Denn obwohl sich das Wattenhuus Bensersiel unweit des Weltnaturerbes Wattenmeer befindet, kann der Mensch diese Perspektive dort so nicht erleben.

Eine Schräge simuliert den flachen Geländeabfall des Wattenmeeres und verdeutlicht, wie das abnehmende oder zunehmende Wasser den Gezeitenbereich einnimmt und verändert. Zudem werden verschiedene Bodentiefen geschaffen, die den Ansprüchen der unterschiedlichen Arten gerecht werden.

Krabbe

Gestiftet von der Volksbank Esens eG

Die Anschaffung dieses außergewöhnlichen Exponats wurde nur möglich durch einen namhaften Betrag, den die Volksbank Esens eG zur Verfügung stellt.

„Die VR-Gewinnspargemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken gibt jährlich aus dem Gewinnsparzweckertrag Geldmittel für gemeinnützige Zwecke. Beim Gewinnsparen werden monatlich von fünf Euro vier Euro gespart, während ein Euro in den Verlosungstopf gelangt“, erläutert Jan-Siefke Dirks, Vorstand der Volksbank Esens eG.

Gezeitensimulator im Wattenhuus läuft PC-gesteuert

Stefan Mohring engagiert sich ehrenamtlich für die Einrichtung in Bensersiel

Der Kontakt zu dem Münsteraner entstand durch seine Besuche im Wattenhuus

Bei seinen Besuchen im Wattenhuus war Stefan Mohring sofort auf den Gezeitensimulator aufmerksam geworden. Der Münsteraner arbeitet für die Firma „ Aquarium Münster“ und kennt sich daher mit solchen Anlagen gut aus. 2013 hat sich Mohring daher angeboten, den Simulator ehrenamtlich zu warten. Dieses Angebot läuft bis heute und noch mehr. „Mit Erfolg hat Stefan Mohring ein PC-gesteuertes Modul eingebaut, welches von seiner in Münster selbst entwickelt wurde. Diese innovative Lösung lässt unseren Simulator nun einwandfrei laufen“, freut sich Silke König, Leiterin des Wattenhuus‘.

Die Nationalpark-Informationsstelle Wattenhuus Bensersiel bedankt sich an dieser Stelle für diese große und wichtige Unterstützung durch Stefan Mohring und die Firma „Aquarium Münster“.

Übergabe Gezeiten-Simulator
Gezeitensimulator Wattenhuus